Severin AT 2514 Automatik-Toaster, Preis Leistung stimmt

Sind mit der wahl sehr zufrieden. Das gerät macht was es machen soll und hat ein paar zusätzliche funktionen. Das semmel aufbacken geht ruckzuck und bring sehr gute ergebnisse. Der toaster macht für die preisklasse einen guten eindruck und ist sauber verarbeitet.

Der vorgänger hatte sich verabschiedet und die suche ging los. Bei der vielzahl an angeboten keine einfache sache. Nach endlosem lesen von testberichten und beschreibungen entschied ich mich für den severin. Mein erster eindruck war sehr positiv. Er sieht elegant und robust aus. Die funktionen erfüllen genau meinen bedarf: 2 normale scheiben brot toasten, aufbackfunktion mit integriertem aufsatz und auftaufunktion. Der integrierte backaufsatz wirkt fest und schön stabil. Die aufwärmfunktion war dann der zusätzliche luxus.

Positiv:- hübsches design, sieht edel aus mit dem gebürsteten stahl- sinvolle zusatzfunktioen (defroster, aufbacken, abbrechen)- gute und solide verarbeitung- deutscher traditonshersteller, kein billigschrott aus fernost- ist sehr kompakt und passt auch in kleine ecken- schön gleichmäßige bräunungnegativ:- braucht relativ lange- ein seperater und stabilerer brötchenaufsatz wäre schön gewesen (benutze ich aber eher selten)- das kabel ist etwas kurz geraten- mir persönlich gefallen die blauen lämpchen nicht so gut. Blaues licht mag zwar modern sein, aber bei einem toaster wirkt es irgendwie komisch. Hier hätte ich eine warme farbe wie orange oder rot passender gefunden. Aber das ist nur eine kleinigkeit und zudem geschmackssacheinsgesamt ein sehr solides gerät, das ich mir wieder kaufen würde. Gutes preis-leistungsverhältnis.

Key Spezifikationen für Severin AT 2514 Automatik-Toaster (850 Watt), edelstahl:

  • Defroster-Stufe mit Kontrollleuchte
  • Aufwärmstufe ohne zusätzliche Bräunung mit Kontrollleuchte
  • Brotscheibenzentrierung für gleichmäßige Bräunung beider Brotseiten

Kommentare von Käufern

“Guter, grundsolider Toaster mit 1,2 kleinen Schwächen, Keine Macken – empfehlenswert, Für Sandwhichtoast leider nicht verwendbar., Der Toaster ist einfach KLASSE!, Alltags-Langzeittest (bislang) bestanden, Guter stylischer Toaster”

Keine macken – empfehlenswert. Ich habe mir für die neue wohnung den severin at 2514 toaster zugelegt. Wesentliche features, die ich brauchte: krümellade, edelstahl und kein zu hässliches design. Der toaster hat auch eine praktische stellfläche oben, die man mit der taste links aufklappen kann – somit kann man nicht nur toast, sondern auch andere brotsorten aufwärmen und auch semmel werden zum beispiel knusprig. Die zeiteinstellung habe ich für toast auf niedrigste stufe gestellt, um keine kohle essen zu müssen. Für bereits 1x getoastete brote sowie auftauen gibt es eigene tasten. Pro:+schickes design+preis-/leistung stimmt+krümellade+schnelle e-mail beantwortung einer serviceanfrage (zur bedienungsanleitung)+ablagefläche für andere brote oben+auftau- und wiedertoastfunktioncons:-edelstahlmantel kann sehr heißt werden, vorsicht ist gebotenempfehlenswertes gerät vom markenhersteller zum relativ kleinen preis.

Der toaster funktioniert absolut einwandfrei und intuitiv. (wäre es nicht so, würde ich mich wundern bei einem toaster. )wie bereits in anderen rezensionen beschrieben, habe ich auch festgestellt, dass er durchaus am gehäuse wirklich heiß werden kann.Dem material scheint es bis jetzt nicht zu schaden, aber in kindernähe sollte man das gerät (sowieso) nicht stehen haben. Ebenfalls kann ich auch nur empfehlen, den toaster – wie es auch in der anleitung geschrieben steht – ca. 5x auf voller stufe leer zu betreiben, bevor man die ersten toasts darin zum verzehr bereitet. Die ersten zwei bis drei durchgänge riecht es wirklich noch sehr streng. Ich hab den toaster einfach auf dem balkon ein paar mal durchlaufen lassen ;)jedoch sollte man ihn dabei, wie empfohlen, zwischen den vorgängen abkühlen lassenfür den preis kann ich das gerät auf jeden fall empfehlen. Severin AT 2514 Automatik-Toaster (850 Watt), edelstahl Bewertungen

amazondenew1
This entry was posted in Severin and tagged . Bookmark the permalink.